Texte und KulturprojekteFotoStartseite

„Ein Wort wird zu einem anderen Wort, ein Ding zu einem anderen Ding. Und somit funktioniert das, sagt er sich, auf die gleiche Weise wie das Gedächtnis. Er stellt sich in seinem Innern ein unermeßliches Babel vor. Da ist ein Text, und der übersetzt sich selbst in eine unendliche Anzahl von Sprachen. Sätze strömen gedankenschnell aus ihm hervor, und jedes Wort kommt aus einer anderen Sprache – tausend Zungen, die alle zugleich in ihm lärmen, und ihr Echo hallt durch ein Labyrinth von Zimmern, Fluren und Treppenhäusern, Hunderte von Stockwerken hoch. Er wiederholt. Im Raum der Erinnerung ist alles gleichermaßen es selbst und etwas anderes …“

Paul Auster: Das Buch der Erinnerung